Generierung eines Ritter

Hier schreibt ihr bitte Fehler rein, die ihr gefunden habt.
Wenn möglich mit einer genauen Beschreibung, was ihr gemacht habt und wie der Fehler aussieht.
Bitte hier nur Fehler melden, die in einer 4er-Version aufgetreten sind.

Moderatoren: Zafnir, Raskir, little.yoda, teclis2000, hades-hl, Gorbalad, Twister1982, Eclipse404

Forumsregeln
Bitte beachtet unsere Anmerkungen zum Bugreporting, bevor ihr neue Beiträge schreibt

Generierung eines Ritter

Beitragvon az09 » 19. Apr 2008, 12:04

Ich hab den Fehler nirgendwo finden können, ich setzt ihn mal hier rein für den Fall das er noch nicht bekannt ist:

Bei der Generierung eines Ritters, sprich also eines Knappen-Veterans, fehlen scheinbar Vorteile und Sonderfertigkeiten.
Scheint bei allen Kompinationen von Rasse/Kultur/Profession der Fall zu sein, folglich wird es wohl nur an der Profession liegen.

Prinzipientreu, Verpflichtungen, Schildkampf I und Turnierreiterei fehlen bei der Generierung. Sind ja eigentlich Bestandteile der Profession und sollten vorhanden sein
az09
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
 
Beiträge: 12
Registriert: 6. Feb 2008, 18:56

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Raskir » 19. Apr 2008, 15:04

Ein kurzes Nachgenerieren offenbarte in der Tat das Fehlen der Nachteile, aber die Sonderfertigkeiten sind in der 4.7.5.fix vorhanden. Ob die Nachteile fehlen muß im Quellcode geprüft werden. Aber kann man durch den Editor leicht nachtragen.

Sayonara
Raskir
Benutzeravatar
Raskir
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
 
Beiträge: 1358
Registriert: 30. Nov 2004, 11:40
Wohnort: hier und da und dort - oder doch dazwischen

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Raskir » 20. Apr 2008, 13:33

Ich habe mal nachgesehen und die Vorteile fehlen tatsächlich.
Aber in der neuen Version sind sie auf jeden Fall dabei.

Sayonara
Raskir
Benutzeravatar
Raskir
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
 
Beiträge: 1358
Registriert: 30. Nov 2004, 11:40
Wohnort: hier und da und dort - oder doch dazwischen

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Ropper » 7. Apr 2012, 19:31

Wir spielen nach DSA 4.0, und ich habe als Meister nun das Problem einen Ritter, der mit eurer Heldensoftware 5.x erstellt wurde in die 4.7.5 fix einzugeben.

Einfach das XML zu importieren funktioniert natürlich nicht.
Allerdings kann ich auch den Ritter nicht einfach eingeben, weil die Profession "Ritter" auch überhaupt nicht verfügbar ist.

Habt ihr irgendeinen Tipp für mich, wie ich da weiterkomme?

Btw ... bitte bitte ... es gibt noch viele die nicht auf DSA 4.1 umsteigen möchten, und die nun leider auf 4.7.5 fix versauern müssen. Bite updated diese Version doch einmal, oder unterstützt mit euren neueren Versionen auch 4.0.
Wir wollen einfach nicht auf 4.1 umsteigen und all die Boxen nochmal kaufen, wo es für uns einfach nichts bringt. Trotzdem lieben wir euer Tool, aber stoßen in der 4.7.5er Version immer wieder an die Grenzen. ... nicht des Regelwerks, aber des Tools (Professionen, Bugs, etc) die zwar in der 5er Version behoben sind, aber dort leider nur für Version 4.1. :-(
Ropper
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
 
Beiträge: 6
Registriert: 7. Apr 2012, 19:25

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon hades-hl » 8. Apr 2012, 13:10

Es wurde glaube ich schon an mehreren Stellen gesagt, dass nur noch dir 5er Version weiter entwickelt wird.
Ich selbst bin erst mit 4.1 angefangen und weiß deshalb nicht genau wo die großen Unterschiede liegen, aber so wild sind die meine ich doch auch nicht. Könntet ihr nicht einfach die 5er Version der Helden-Software nutzen und am Tisch weiter 4.0 spielen?
hades-hl
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
 
Beiträge: 202
Registriert: 11. Apr 2010, 12:24

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon little.yoda » 8. Apr 2012, 15:55

1.) in DSA 4.0 gab es noch keine Profession "Ritter"

2.) 4.7.x wird nicht mehr weiterentwickelt. Selbst bei unserer Umfrage gab es nur eine Handvoll Spieler, die die 4.7.x noch nutzen

3.) Wenn ihr schon mit der neuen Version geniert, dann nutzt sie doch auch zum steigern. So groß sind die Unterschiede in den Bereich zwischen DSA 4.0 und DSA 4.1 nicht. Unterschiede sind zum Teil hier dokumentiert:
http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Inof ... ata_-_DSA4
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Bugreporting.
Eine schöne Art uns Danke zu sagen: Uns unterstützen oder meine persönliche Wunschliste
Benutzeravatar
little.yoda
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
 
Beiträge: 2472
Registriert: 10. Dez 2004, 17:48

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Raskir » 8. Apr 2012, 22:13

Man kann die Profession Knappe verwenden und evtl. noch den Vorteil Veteran geben.

Sayonara
Raskir
Für mehr Lesen, Denken, Posten.
Je mehr Informationen wir über einen Fehler bekommen, umso schneller finden wir den Fehler!
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Fehler melden.
Benutzeravatar
Raskir
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
 
Beiträge: 1358
Registriert: 30. Nov 2004, 11:40
Wohnort: hier und da und dort - oder doch dazwischen

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Ropper » 9. Apr 2012, 18:49

1.) in DSA 4.0 gab es noch keine Profession "Ritter"

2.) 4.7.x wird nicht mehr weiterentwickelt. Selbst bei unserer Umfrage gab es nur eine Handvoll Spieler, die die 4.7.x noch nutzen

3.) Wenn ihr schon mit der neuen Version geniert, dann nutzt sie doch auch zum steigern. So groß sind die Unterschiede in den Bereich zwischen DSA 4.0 und DSA 4.1 nicht. Unterschiede sind zum Teil hier dokumentiert:
http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Inof ... ata_-_DSA4


Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe die Umfrage selbst leider verpasst, aber habt ihr irgendwo einen link zum Ergebnis?

Wir generieren idR ja mit 4.0. Allerdings gab es da ein Mißverständnis was eure Helden Software Versionen betrifft (irgendjemand hat wohl gesagt, die 5.xer Version würde auch 4.0 unterstützen). Daher hat genau EIN Spieler jetzt mit der 5er erstellt, und ich konsolidiere gerade die gesamte Gruppe auf 4.7.5

Warum wir nicht 4.1 nutzen?
Weil wir die ganzen 4.0er Boxen haben! Und die 4.1 er Bücher sind einfach zu teuer und die meisten Änderungen sind uns als Rollenspieler ziemlich egal. Viele Viele kleine Änderungen, und man soll alles nochmal kaufen!? Netter Marketing Schachzug, aber mehr nicht. Wenn Ulisses mal wieder Geld braucht, kommt 100%ig Version 4.2 mit ein wenig Detail Änderungen, anderen Bildern ... et voila! Mir persönlich wäre da mal eine weitere sinnvolle Fortsetzung der Aventurischen Geschichte sehr Recht. Stattdessen werden die Spinnoffs (Myranor, etc) zum Geld machen genutzt... Aber ich polemisiere. Back to topic :-)
Wozu hunderte Euro ausgeben, dafür dass SF umbenannt werden, GPs geändert, etc. werden? Das sind in meinen Augen nur reine Balancing Aktionen. Die Regeln, die Welt, die Charaktere (größtenteils) bleiben gleich, die Monster und Gegner und Abenteuer auch. (Nicht zu vergleichen mit der großen Umstellung von 3 auf 4 !)

Blöd nur, dass wir eben damit auch an die 4.7.5er Version gebunden sind, die immernoch nicht ganz rund war in Bezug auf das 4.0er Regelwerk (vergesst dabei mal den Ritter.). Ich habe ja viel Verständnis dafür, dass ihr nicht zwei parallele Entwicklungsstränge haben wollt. Aber warum nicht noch nur eine 4.7.6er Version nachschieben, und die 4.0er Unterstützung komplettieren?
Und sollten wir einfach 5er Versionen benutzen, dann lassen sich die damit erstellten Helden nicht mehr mit unseren Regelwerken vergleichen / prüfen und wir stolpern ständig über irgendwelchen Blödsinn ala "Ortskenntnis: Ersetzt den ehemaligen Vorteil " oder "Das Meisterliche Ausweichen heißt jetzt Gezieltes Ausweichen. ". Keine Relevanz, aber wenn man nur 4.0er Unterlagen vor sich hat dreht man schier durch, wenn man etwas nachlesen will.
Good Job Ulisses.
Ziel: Die alten Regelwerke möglichst inkompatibel mit den neuen Versionen zu machen, ohne signifikant etwas zu ändern.
Status: Voll erreicht.


Danke für den Tipp mit dem Knappen. Ich werde es darüber versuchen.
Weiss jemand zufällig ob der 5.0er Ritter irgendwelche Verbilligungen oder Erleichterungen auf den Kauf zukünftiger SF oder beim Steigern von Talenten hat? (Die ggf. dabei auf der Strecke bleiben würden?)

Wie gesagt... ich würde seinen Ritter gerne möglichst genau in der 4.7.5er Version abbilden, aber habe kein 4.1er Regelwerk in dem ich vergleichen könnte.
Ropper
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
 
Beiträge: 6
Registriert: 7. Apr 2012, 19:25

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Zafnir » 9. Apr 2012, 20:35

Hallo Ropper,

weil es eine 4.7.6 mir schnell mal 4.0 kompletieren nicht geben kann.
Der Aufwand liegt bei mehr als einem Jahr für alle unsere Entwickler.

Schon alleine denn Waffenmeister nach 4.0 ist die Hölle an sonderegelungen, die ich froh bin nicht mehr machen zu müssen.

Eigentlich braucht ihr garnichts zu kaufen.
Ihr braucht euch noch nicht mal auf eine Helden-Version einigen.

Voraussetzung ist das du als Meister ein wenig überschlägst ob der Held legal ist.
Wenn dein Spieler ihn nach 4.1 erschaffen hat und später nach 4.1 Steigert dann ist die blance nicht kaputt.
Das einizge ist das er von uns und dir keinen Support bekommen wird wenn er etwas nicht findet oder leicht ander funktioniert.
Bei einem Ritter sind die Möglichen Probleme aber gering.

MfG Maik
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Fehler melden.
Zafnir
Podiumsleiter
 
Beiträge: 2342
Registriert: 22. Jun 2004, 09:25
Wohnort: Braunschweig

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Ropper » 10. Apr 2012, 11:09

1 Jahr ist schon eine Hausnummer. Da ihr das Tool als Hobby entwickelt (oder bekommt ihr schon Geld?), ist das schon etwas viel. Aber es muss ja nicht bis in jedes Detail sein ... 99,9% reicht ja auch ;-) Dann lasst den Waffenmeister eben weg ;-)

Was wirklich toll wäre, wäre es wenn man in der 4.7.5er Version einfach die Möglichkeit hätte selbst mehr einzugeben. Z.b. eigene Professionen anlegen, eigene SF, Vor- Nachteile.
Damit könnte man sich einiges dann selbst hinbasteln, was noch fehlt, und ihr müsstet es nicht selbst hinbasteln.
Ist das nicht für 5.x (teilweise) möglich, und könnte man das nicht mit wenig Aufwand übernehmen?

Naja, die Unterschiede sind schon groß.
Ich habe den Ritter in 4.0 Spaßeshalber mal als Knappe - Veteran erstellt.
Da gibt es schon von den Startwerten her große Unterschiede.
Seltsamerweise sind viele Werte viel Höher, als beim 4.1er Ritter.

WTF? Der Knappe ist besser als der Ritter?!?!

Da macht es in meinen Augen großen Sinn, wenn die Charaktere alle nach einem Regelwerk erstellt werden, um Fairness und Vergleichbarkeit zu wahren.
Ganz zu schweigen von den unterschieden in den SF und Kosten etc ... die wir eben nicht nachlesen können. So gibt es zum Beispiel neue SF die sich ein 4.1er Charakter kaufen kann, von denen wir keine Ahnung haben was sie bringen sollen (und es auch nicht nachlesen können, ohne die neuen Bücher zu kaufen.)
So gibt es auch ca 15 neue Vorteile, dafür fallen zwei ganz weg.
Der Veteran hat sich geändert.
20 neue Nachteile, dafür fallen 8 weg.
10 neue Sonderfertigkeiten, 9 Änderungen in bestehenden.
3 neue magische Sonderfertigkeiten, ca 21 Änderungen in bestehenden.

Das ist nur das, was ich auf den ersten Blick dort sehe.
Damit einhergehen natürlich auch unterschiedliche Kosten, Vergünstigungen etc.

Wenn sich nun ein 4.1 er Krieger mit einigen AP auf dem Buckel mit dem 4.0er Knappen Veteran vergleichen würde, dann gäbe es schon Balancing unterschiede, die hier deutliche Fragen aufwerfen würden. (Wie bereits gesagt ... 4.1 hat viele Balancing Änderungen reingebracht.)

Daher bevorzugen wir es nur ein Regelwerk zu nutzen, bei dem wir die SF, Vor- Nachteile etc. nachlesen können.
Ropper
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
 
Beiträge: 6
Registriert: 7. Apr 2012, 19:25

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Raskir » 10. Apr 2012, 20:36

Wie du das sagst, könnte man meinen, man baut die restlichen Regeln mal eben so am Sonntag nachmittags zwischen dem Kaffeetrinken und dem Abendbrot ein.
Dem ist leider nicht so, da das Programmieren manchmal etwas aufwendiger ist und die Tests ebenso. Die Abschätzung von Maik ist mit dem einen Jahr auch sehr mit Vorsicht zu genießen. Dabei sollte dann auch bedacht werden, daß das dann Zeit ist, die fehlt um die Software weiterzuentwickeln - da steigt uns dann die Mehrzahl der 4.1-Spieler aufs Dach.

Als wir den Support für den 4er-Zweig beendet haben, haben wir auch verkündet, daß wir demjenigen, der sich dazu berufen fühlt, die Pflege des Zweiges zu übernehmen, gerne mit Rat zur Seite stehen. Daraufhin hat sich bis dato keiner gemeldet, und soweit ich weiß, steht das Angebot von unserer Seite immer noch.

Und noch abschließend zum Ritter-Knappen-Vergleich:
Bei der 4.0 gab Veteran eine TaW-Erhöhung, bei der 4.1 gibt es AP, mit denen du die Talente weiter steigern kannst (bis zu einem gewissen Punkt).
Kein Wunder, daß der 4.0er-Knappen-Veteran ziemlich heftig ist im Vergleich zum 4.1er-Ritter.

Soviel von mir zu dem Thema.

Sayonara
Raskir
Für mehr Lesen, Denken, Posten.
Je mehr Informationen wir über einen Fehler bekommen, umso schneller finden wir den Fehler!
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Fehler melden.
Benutzeravatar
Raskir
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
 
Beiträge: 1358
Registriert: 30. Nov 2004, 11:40
Wohnort: hier und da und dort - oder doch dazwischen

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon ChaoGirDja » 10. Apr 2012, 23:45

Raskir hat geschrieben:Und noch abschließend zum Ritter-Knappen-Vergleich:
Bei der 4.0 gab Veteran eine TaW-Erhöhung, bei der 4.1 gibt es AP, mit denen du die Talente weiter steigern kannst (bis zu einem gewissen Punkt).
Kein Wunder, daß der 4.0er-Knappen-Veteran ziemlich heftig ist im Vergleich zum 4.1er-Ritter.
Dazu kommt noch eine gewisse Konzeptänderung an dieser Stelle.
4.0 sagte klipp und klar: "Der Ritter ist im Rahmen der üblichen 110 GP nicht darstellbar. Der Ritterschlag sollte im Rahmen des Spielens erreicht werden. Wenn ihr dennoch einen richtigen Ritter zu beginn spielen wollt... Nehmt den Knappen + Veteranen (aber ohne GP Erhöhung geht das nicht)."
Und soweit ich DSA 4 im Kopf habe, war das auch korrekt so. Allerdings bekam man dafür auch einen Ritter der seinen Namen alle ehre macht.
Verständlicherweise wollen die Spieler aber auch ohne "Tricks" einen Ritter von Start an Spielen. Also hat man in 4.1 den Ritter soweit zusammen gedampft, das er innerhalb der üblichen 110 GP machbar war (und er ist dennoch noch eine Hausnummer). Nur leider ist er damit seinen Namen nicht mehr wert...
Und das er im Vergleich zum 4.0-Ritter dasteht wie ein alter Affe... ist nur verständlich.
Mein Meinung nach, ist der 4.0-Ritter btw. auch der Bessere ;)
ChaoGirDja
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
 
Beiträge: 305
Registriert: 5. Apr 2010, 22:59

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Raskir » 10. Apr 2012, 23:55

Man sollte über eine Erhöhung der Basis-GP nachdenken, meint MBK zu dem Thema.

Ich hab mal eben nachgeschaut, die Werte des Ritters und des alten Knappen sind fast identisch.

Dass die Kombi Knappe + Veteran hohe Werte erzeugt ist maßgeblich durch die Regelmechanik des Vorteils Veteran in der 4.0 bedingt, da man dort die halben TaW-Boni nochmal obendrauf bekommt (aber das schrieb ich ja bereits).

Sayonara
Raskir
Für mehr Lesen, Denken, Posten.
Je mehr Informationen wir über einen Fehler bekommen, umso schneller finden wir den Fehler!
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Fehler melden.
Benutzeravatar
Raskir
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
 
Beiträge: 1358
Registriert: 30. Nov 2004, 11:40
Wohnort: hier und da und dort - oder doch dazwischen

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon ChaoGirDja » 11. Apr 2012, 00:37

Raskir hat geschrieben:Ich hab mal eben nachgeschaut, die Werte des Ritters und des alten Knappen sind fast identisch.
Richtig. Nur das er in DSA 4.0 eben nur ein Knappe war und jetzt bereits ein Ritter.
Klar, die andere Funktion des Veteranen macht auch viel aus... Das zu bestreiten wäre Dumm ^.^;
Aber dennoch bleibt, das man aus dem Knappen, nach dem ein wenig zusammenstreichen (denn er hat ja nun mal verloren und nicht gewonnen), einfach den Ritter gemacht hat. Und er schon alleine deswegen schlechter darsteht als der Veteranen-Knappe aus 4.0.
Und Vorher war es nun mal einen Veteranen-Knappe...
ChaoGirDja
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
 
Beiträge: 305
Registriert: 5. Apr 2010, 22:59

Re: Generierung eines Ritter

Beitragvon Ropper » 11. Apr 2012, 15:26

Erstmal danke für all die Anregungen und die gute Diskussion hier.


Ich wollte nicht den Eindruck erwecken es ginge "mal eben" die 4.7.5fix zu vervollständigen. Dass man hier einiges an Arbeit reinstecken müsste war schon klar, deswegen habe ich ja auch versucht mit dem manuellen Eingeben von eigenen Professionen, SF etc. hier einen vielleicht einfacheren Weg aufzuzeigen mit dem man den Spielern leichter mehr Flexibilität bieten kann.


Zum Ritter.
Ich persönlich finde den 4.1er Ritter besser als den 4.0er Veteranen Knappen.
Der Veteranen-Knappe in 4.0 ist schon ziemlich heftig, auch verglichen mit Kriegern die von einer Akademie kommen. Nur wenige AP und der ist kaum noch ausbaufähig ...

Dann doch lieber den 4.1er Ritter (bzw. reinen 4.0er Knappen), der mit guten Werten startet, aber noch Luft hat in seinem Abenteurerleben zu wachsen.
Ich habe immer etwas gegen Charaktere die von Beginn an gleich sehr stark sind. Es soll auch innerhalb der Gruppe irgendwo ausbalanciert sein. Es geht einfach nicht, dass der frische Veteranen-Knappe den Krieger mit 2,5k AP Kämpferisch in die Tasche stecken kann ...


Mein Ansatz für mein Anfangs beschriebenes Problem ist daher:
Ich generiere mir einen 4.0er Knappen-Veteran, und werde im XML die Talentwerte des 4.1er Ritters eintragen. Bei den SF beisst sich hier nichts. Reiterkampf, Schildkampf und Rüstungsgewöhnung gehen hier auch von 4.1 in 4.0 ohne Probleme.
Damit ist sein Status gewahrt, und die bereits bespielten (fairen) Werte ebenfalls. Weiter gesteigert wird er dann in 4.0. in der 4.7.5fix.
Damit erfährt der Charakter bei der Umstellung nur minimale Änderungen (Magieresistenz ggf.), und wir können als Gruppe konsistent in Version 4.0 bleiben.

Danke für die konstruktive Diskussion.


Wenn wir mal die "Komplettierung" der 4.7.5fix in Bezug auf das 4.0er Regelwerk vergessen ... wäre es genauso viel Aufwang die Version mit einem nachträglichen Update flexibler zu machen, was das eingeben eigener Professionen, SF, Vor- Nachteile betrifft? Mit einer solche, Eingabemöglichkeit (ohne Regelchecks im Hintergrund!) wäre man als ater 4.0er Spieler viel flexibler mit dem Tool unterwegs, und könnte ggf. einige Lücken direkt selbst füllen.
Oder unterschätze ich es jetzt mal wieder was für einen Aufwand das bedeutet?
Ropper
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
 
Beiträge: 6
Registriert: 7. Apr 2012, 19:25

Nächste

Zurück zu Bug-Meldungen - Version 4.x

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron