Manöver "Entwaffnen aus der Parade"

Alles rund um Regeln und Auslegungen

Moderatoren: Raskir, little.yoda, Zafnir, teclis2000, hades-hl, Gorbalad, Twister1982, Eclipse404

Antworten
Wolfgang
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
Beiträge: 213
Registriert: 20. Feb 2009, 10:51

Manöver "Entwaffnen aus der Parade"

Beitrag von Wolfgang » 25. Mär 2015, 14:01

Hallo Leute!

Ich habe (mal wieder...) eine spitzfindige Regelfrage:

Das Rapier gilt, was Paraden angeht, als Schwert: WdS 115. Das hatten wir bereit. ;)

Jetzt gibt es aber auch das Manöver "Entwaffnen aus der Parade" (WdS 68). Dort steht, daß Entwaffnen mit Fechtwaffen durchfürbar ist, aber nur gegen andere Fechtwaffen.

Lemma 1:
Wenn ich diese beiden Aussagen zusammen betrachte, dann muss es mit einem Rapier möglich sein, einen Schwertkämpfer zu entwaffnen, wenn das Entwaffnen als Parademanöver erfolgt.

Lemma 2:
Ein Linkhand kann laut WdS 68 ebenfalls für dieses Manöver benutzt werden, und so, wie es dort steht, sogar ohne Einschränkung, d.h. ein Kämpfer mit Rapier und Linkhand müsste auch einen Schwertkämpfer entwaffnen können.

Gibt es dazu irgend wo Erwähnungen, Errata, Anwendungsbeispiele, die ich noch nicht kenne?

Antworten