Wahre Namen

Alles rund um Regeln und Auslegungen

Moderatoren: Raskir, little.yoda, Zafnir, teclis2000, hades-hl, Gorbalad, Twister1982, Eclipse404

Antworten
Wiesel

Wahre Namen

Beitrag von Wiesel » 31. Jan 2010, 22:06

Hallo,

Bei uns in der Gruppe spielt jemand einen Magier der Brabaker Akademie ,und will sich nun einenDämonen beschwören.
Uns ist aber nicht ganz klar,wie er sich Wahre Namen berechnet,und wie genau dieser sich dann auswirkt bei der Kontrollprobe.
Auf Seite 191 im Wege der Zauberei ist ein Kasten,in dem die Berechnung erklärt wird,wir werden nur nicht schlau daraus!
Als Beispiel , er hat : Innvocatio Maior : 10
Innvocatio Minor : 8

Danke

Benutzeravatar
Rumburuk
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
Beiträge: 193
Registriert: 1. Dez 2004, 15:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wahre Namen

Beitrag von Rumburuk » 8. Feb 2010, 12:48

Man kann sich keine Wahre Namen berechnen, sondern man kennt sie irgendwoher (Literatur, Lehrmeister, Dämonenpackt) oder man kennt sie nicht.

Im konkreten Fall darf Sich euer Mitspieler einige Dämonen mit Wahren Nahmen der Verbreitung >=4 raussuchen, die er mit insgesamt 10 Punkten kennt (davon max. 8 auf gehörnte, da I.Major auf 8).

Er wählt sich zum Beispiel Zant mit Qualität 6 und Shruuf (Gehörnt) mit Qualität 4. Somit hat er seinen Lernvorrat erstmal erschöpft. Diese 2 wahren Namen kann er dann bei Beschwörung und Beherrschung anwenden. Er hätte sich aber genausogut 10 verschiedene Dämonen raussuchen können und alle auf Qualität 1 setzen.
KROAAAAAAAAAAHHHHHHHHH!

Düsterrabe Rumburuk

Antworten