Features, das Copyright und anderes

Moderatoren: Raskir, little.yoda, Zafnir, teclis2000, hades-hl, Gorbalad, Twister1982, Eclipse404

Antworten
MasinAD
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
Beiträge: 7
Registriert: 10. Nov 2012, 22:58

Features, das Copyright und anderes

Beitrag von MasinAD » 12. Nov 2012, 10:09

Henning hat geschrieben: Mir ist gerade etwas aufgefallen was vielleicht hiermit verbunden ist. Eigentlich sollte laut WdG nur Liturgien gelernt werden können für die man die nötige Liturgiekenntnis hat. Bei der Erschaffung des Drakoniters (den ich als Test genutzt habe) konnte ich allerdings die Liturgie Exorzismus bis Grad 5 auswählen... sie werden dann allerdings mit 0AP/0GP Kosten angezeigt.
Laut den Errata zu WdH darf man auch SF erwerben, deren Bedingungen man noch nicht erfüllt. Und da Liturgien als SF gewertet werden, kann man sie halt trotz zu niedriger Liturgiekenntnis erwerben. Schlimmer finde ich, dass man zwar alle Liturgien auswählen kann, sich aber erst im nach Nachhinein anzeigen lassen kann, warum man sie denn noch nicht benutzen kann. Schön fände ich, könnte man die Liturgie filtern nach den einzelnen Voraussetzungen die man tatsächlich erfüllt ("Nur anzeigen: Liturgiekenntnis (Tsa)", "Nur anzeigen: "Liturgiekenntnis: n" usw.). Für Regelwerkskenner ist das natürlich unnötig; die wissen auswendig, welche Kirche welche Liturgien lehrt ;-).

Ich kann mich aber auch komplett irren. Ich steige ja gerade erst wieder nach 20 Jahren in DSA ein.

LG
Masin

hades-hl
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
Beiträge: 202
Registriert: 11. Apr 2010, 12:24

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von hades-hl » 12. Nov 2012, 11:48

Zum einen sollte man das ja eh nie ohne Buch machen. ;)
Zum anderen gibt es in der Generierung den "Nutzbar"-Haken, wenn der nicht abgehakt ist kann man die Maus drüber halten und erfährt in einem Tool-Tipp warum nicht, dort steht dann auch welche Liturgiekenntnis (also Praios, Ronda, usw.) benötigt wird und auf welcher Stufe.

MasinAD
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
Beiträge: 7
Registriert: 10. Nov 2012, 22:58

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von MasinAD » 12. Nov 2012, 12:10

hades-hl hat geschrieben:Zum einen sollte man das ja eh nie ohne Buch machen. ;)
Zum anderen gibt es in der Generierung den "Nutzbar"-Haken, wenn der nicht abgehakt ist kann man die Maus drüber halten und erfährt in einem Tool-Tipp warum nicht, dort steht dann auch welche Liturgiekenntnis (also Praios, Ronda, usw.) benötigt wird und auf welcher Stufe.
Ich liebe es, mich selbst zu zitieren ;-)
MasinAD hat geschrieben:Schlimmer finde ich, dass man zwar alle Liturgien auswählen kann, sich aber erst im nach Nachhinein anzeigen lassen kann, warum man sie denn noch nicht benutzen kann.
Da habe ich exakt auf das von dir beschriebene Feature angespielt. Eigentlich gehört die Spalte 'Nutzbar?' nach oben und nicht nach unten. Mich wundert aber auch, warum man die Bedingungen nur angezeigt bekommt, wenn der Haken nicht da ist. Das ist so eine komplett überflüssige Unterscheidung im UI-Verhalten, da es auch eine relevante Info sein kann, was die Bedingungen sind, auch wenn man sie bereits alle erfüllt. Was ich sehr merkwürdig finde: Meine Tsa-Geweihte erhält Vergünstigungen bei Liturgien, die sie nie wird benutzen können (Händlersegen), wenn sie nicht gerade den Glauben wechselt. Vielleicht irgendwelche merkwürdigen Wechselwirkungen mit R oder K, aber dennoch verwirrend.

Aber das ist alles nicht das Thema :-). Schauen wir mal, ob die Entwickler den akuten Bug finden. Oder ob sie das DSA-Redaktionsteam davon überzeugen können, das Verhalten der Helden-Software zur Regel zu erklären.

LG
Masin

ChaoGirDja
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
Beiträge: 305
Registriert: 5. Apr 2010, 22:59

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von ChaoGirDja » 12. Nov 2012, 12:47

MasinAD hat geschrieben:Für Regelwerkskenner ist das natürlich unnötig; die wissen auswendig, welche Kirche welche Liturgien lehrt ;-).
Und geau aus dem Grund, kann es gut sein das diese Funktion nie geben wird.
Die Software darf die Regelwerke nicht obsolet machen...

MasinAD
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
Beiträge: 7
Registriert: 10. Nov 2012, 22:58

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von MasinAD » 12. Nov 2012, 14:06

ChaoGirDja hat geschrieben:
MasinAD hat geschrieben:Für Regelwerkskenner ist das natürlich unnötig; die wissen auswendig, welche Kirche welche Liturgien lehrt ;-).
Und geau aus dem Grund, kann es gut sein das diese Funktion nie geben wird.
Die Software darf die Regelwerke nicht obsolet machen...
Lass es mich so sagen: Das Erstellen meiner ersten DSA-Charaktere nach mehr als 20 Jahren und dann mit Hilfe der Helden-Software erforderte immer noch, 3 bis 5 verschiedene Regelbücher zur Hand zu haben (Basis und WdH in jedem Fall, dazu WdZ und das LCD im Falle von Zauberkundigen oder WdG im Falle von Geweihten). Ich glaube, die Helden-Software ist noch weit davon entfernt, die Regelwerke obsolet zu machen. Auch finde ich den Zuschnitt der einzelnen Regelbücher nicht sonderlich gelungen -- ich habe die vergangen 10 Jahre viel Zeit mit White Wolfs Vampire: The Masquerade verbracht, die haben das irgendwie besser gelöst.

Aber um mal beim konkreten Fall zu bleiben: Die Info wird einem ja angezeigt, aber zu einem merkwürdigen und eigentlich unbrauchbaren Zeitpunkt im Workflow. Vielleicht sollten die Leutchen von Ulisses einfach gegen Zahlung oder Zahlungsnachweis entsprechende Funktionen in der Helden-Software freischalten lassen. Ich denke, die Entwickler könnten schon viele Features längst implementiert haben, wenn sie nicht vorsichtig um Ulisses' Befindlichkeiten herum entwickeln müssten.

LG
Masin

Zafnir
Podiumsleiter
Beiträge: 2342
Registriert: 22. Jun 2004, 09:25
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von Zafnir » 12. Nov 2012, 14:16

Hallo MasinAD,

dein Vorschlag in allen Ehre, aber eine solche Bezahlschranke würde uns zu einem kommerziellen Projekt machen mit wenig Vorteilen und einen Haufen an Nachteilen und Mehraufwand in rechtlichen Sachen und Lizenzen.

MfG Maik

Und ein Nachtrag: wir sind kein Projekt von Uslisses, sondern eigenständig und Finanziell unabhängig.
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Fehler melden.

Benutzeravatar
little.yoda
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
Beiträge: 2488
Registriert: 10. Dez 2004, 17:48
Kontaktdaten:

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von little.yoda » 12. Nov 2012, 14:52

MasinAD hat geschrieben:Laut den Errata zu WdH darf man auch SF erwerben, deren Bedingungen man noch nicht erfüllt. Und da Liturgien als SF gewertet werden, kann man sie halt trotz zu niedriger Liturgiekenntnis erwerben. Schlimmer finde ich, dass man zwar alle Liturgien auswählen kann, sich aber erst im nach Nachhinein anzeigen lassen kann, warum man sie denn noch nicht benutzen kann. Schön fände ich, könnte man die Liturgie filtern nach den einzelnen Voraussetzungen die man tatsächlich erfüllt ("Nur anzeigen: Liturgiekenntnis (Tsa)", "Nur anzeigen: "Liturgiekenntnis: n" usw.). Für Regelwerkskenner ist das natürlich unnötig; die wissen auswendig, welche Kirche welche Liturgien lehrt ;-).
Dass die Spalte mit den Voraussetzungen unten angezeigt wird, liegt nur daran, dass ich im Dialog Platzprobleme habe.

Wegen der Thematik "Entwertung von Regelwerken" haben wir damals entschieden, die Bedingungen nur anzuzeigen, falls sie nicht erfüllt sind.
Wenn sie erfüllt sind, braucht der User sie nicht unbedingt zu wissen und darf gerne das Regelwerk nutzen.

Im Moment werden alle Liturgien abgezeigt, da man zum einen auch SF lernen kann, für die man die Voraussetzung nicht erfüllt, zum anderen weil es keine Verbreitungswerte für Liturgien gibt und wir intern somit von 7 ausgehen. Für die nächste Version werde ich aber eine weitere Filterung einbauen, so dass man bei Liturgien eine passende Liturgiekenntnis braucht. Ähnlich wie bei Sonderfertigkeiten, die einen magischen Helden voraussetzen.
(Ich möchte aber nochmal betonen, dass RAW diese Sonderfertigkeiten lernbar wären, auch wenn es nicht viel Sinn macht)
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Bugreporting.
Eine schöne Art uns Danke zu sagen: Uns unterstützen oder meine persönliche Wunschliste

MasinAD
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
Beiträge: 7
Registriert: 10. Nov 2012, 22:58

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von MasinAD » 12. Nov 2012, 16:34

Zafnir hat geschrieben:dein Vorschlag in allen Ehre, aber eine solche Bezahlschranke würde uns zu einem kommerziellen Projekt machen mit wenig Vorteilen und einen Haufen an Nachteilen und Mehraufwand in rechtlichen Sachen und Lizenzen.

MfG Maik

Und ein Nachtrag: wir sind kein Projekt von Uslisses, sondern eigenständig und Finanziell unabhängig.
Nein, nein, so wollte ich das nicht verstanden wissen, bitte :-).

Es ging auch nicht um eine 'Bezahlschranke', sondern darum, zusätzliche Inhalte legal für die Käufer der Regelwerke freischalten zu können. Ich habe das LCD? Dann kann man, meinetwegen mittels Plugin, die Felder für die Zauber befüllen lassen. Ich habe die Wege der Helden? Dann kriegt man Beschreibungen zu den darin aufgeführten Talenten, Sonderfertigkeiten usw.

Da läge die 'Bringschuld' aber bei Ulisses, da sie dann entsprechende Erweiterungen zur Verfügung stellen müssten. Dass Ihr nicht zu Ulisses gehört, habe ich schon mitbekommen.

Das ist natürlich nur ein Gedankenspiel. In der Praxis muss man sich dann mit DRM, Netzverbindungen, Schwarzkopien, Weiterverkäufen der Papierversionen und Abgleich der Plugin-Lizenzen auseinandersetzen. Also mit all den Sachen, die Software unnötig kompliziert machen und nichts mit dem Sinn und Zweck zu tun haben.

Wenn ich überlege, dass ich selbst mit Software-Unterstützung noch ziemlich lange brauche für die Erstellung eines Charakters, dann sollte ein Regelwerk wie DSA überhaupt nicht ohne entsprechende Software vom Vertreiber ausgeliefert werden. Die Vorstellung, einen Charakter unter Berücksichtigung aller Möglichkeiten von Hand zu erstellen, finde ich eher abschreckend. Da lobe ich mir doch DSA1 ;-).

Ich vermute mal, die Erweiterungsschnittstelle der Helden-Software lässt keine Ergänzung von Inhalten zu, oder?

LG
Masin

ChaoGirDja
Höhlenforscher -- (Höhlenkundig 12)
Beiträge: 305
Registriert: 5. Apr 2010, 22:59

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von ChaoGirDja » 12. Nov 2012, 16:47

MasinAD hat geschrieben:Es ging auch nicht um eine 'Bezahlschranke', sondern darum, zusätzliche Inhalte legal für die Käufer der Regelwerke freischalten zu können. Ich habe das LCD? Dann kann man, meinetwegen mittels Plugin, die Felder für die Zauber befüllen lassen. Ich habe die Wege der Helden? Dann kriegt man Beschreibungen zu den darin aufgeführten Talenten, Sonderfertigkeiten usw.
Eine deratige Idee wurde erst kürzlich von Ulisses abgeschmettert...
(da wollte jemand irgendwelche Werte aus den offizellen PDFs peer Plugin auslesen, abspeichern und für die Software, auf dem jeweiligen Rechner, nutzbar machen... gefiel Ulisses nicht und erteilten eine Absage. Begründung war iirc das Copyreight)

Benutzeravatar
little.yoda
Meine Höhle! -- (Höhlenkundig 21)
Beiträge: 2488
Registriert: 10. Dez 2004, 17:48
Kontaktdaten:

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von little.yoda » 12. Nov 2012, 17:05

MasinAD hat geschrieben:Ich vermute mal, die Erweiterungsschnittstelle der Helden-Software lässt keine Ergänzung von Inhalten zu, oder?
Die Erweiterungsschnittstellen werden in der Regel an den Bedarf abgepasst und von uns nicht "auf Halde produziert".
Macht uns das Leben einfacher und beachtet die Anmerkungen zum Bugreporting.
Eine schöne Art uns Danke zu sagen: Uns unterstützen oder meine persönliche Wunschliste

MasinAD
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
Beiträge: 7
Registriert: 10. Nov 2012, 22:58

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von MasinAD » 12. Nov 2012, 17:06

ChaoGirDja hat geschrieben:Eine deratige Idee wurde erst kürzlich von Ulisses abgeschmettert...
(da wollte jemand irgendwelche Werte aus den offizellen PDFs peer Plugin auslesen, abspeichern und für die Software, auf dem jeweiligen Rechner, nutzbar machen... gefiel Ulisses nicht und erteilten eine Absage. Begründung war iirc das Copyreight)
Nachvollziehbar. Deswegen ist es eben am Urheber, da entsprechende Angebote zu machen. Meinetwegen auch über einen Aufpreis von ein paar Euro fuffzich auf das PDF. Vom Helden-Software-Team erwarte ich da gar nichts, die sollen mal lieber auf rechtlich sicherem Terrain bleiben.

Aber vermutlich muss man dankbar sein, wenn man ein Regelwerk überhaupt als PDF bekommen kann. Bis Rollenspiele endgültig im Informationszeitalter ankommen, vergehen wohl noch ein paar Jahre.

Was mich wundert: So ein Regelwerk auf Papier mit all seinen kleinen Spielwelt-Zitaten sollte doch eigentlich einen entsprechenden Mehrwert darstellen, so dass das bloße digitale Kopieren nicht wirklich verlockend ist. Selbst wenn die Helden-Software alle Beschreibungen zu allen Werten drin hätte, das Regelbuch selber beinhaltet doch deutlich mehr, wodurch es seinen Kauf rechtfertigt. Es vermittelt ja auch Spielwelt-Atmosphäre. Aber ich bin da vielleicht zu romantisch veranlagt, und in vielen Spielrunden sitzen die Spieler tatsächlich lieber mit den Ausdrucken schlecht gescannter Regelbücher herum als mal ein paar Euro in die Hand zu nehmen.

LG
Masin

MasinAD
Verlaufen! -- (Höhlenkundig 0)
Beiträge: 7
Registriert: 10. Nov 2012, 22:58

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von MasinAD » 12. Nov 2012, 17:10

little.yoda hat geschrieben:Die Erweiterungsschnittstellen werden in der Regel an den Bedarf abgepasst und von uns nicht "auf Halde produziert".
Hätte ja sein können, dass intern alles irgendwie als Baum abgebildet ist, wo Erweiterungen dann entlang der Zweige Änderungen vornehmen können.

Henning
Beinahezwerg -- (Höhlenkundig 7)
Beiträge: 107
Registriert: 1. Nov 2012, 15:00

Re: Berechnung von Liturgiekosten

Beitrag von Henning » 12. Nov 2012, 17:48

MasinAD hat geschrieben:
little.yoda hat geschrieben:Die Erweiterungsschnittstellen werden in der Regel an den Bedarf abgepasst und von uns nicht "auf Halde produziert".
Hätte ja sein können, dass intern alles irgendwie als Baum abgebildet ist, wo Erweiterungen dann entlang der Zweige Änderungen vornehmen können.
Selbst mit solchen Bäumen kann man nicht alle potentiellen Erweiterungen abdecken. Daran sind schon Firmen wie IBM gescheitert als sie Software "so flexibel wie möglich" machen wollten. Am Ende verschwendet man eine Menge Zeit ohne etwas dafür zu haben.

Antworten